Diakonie - Stiftung MitMenschlichkeit

Im Projekt „Mitternachtsbus – Hilfe für obdachlose Menschen“ haben es sich Straßensozialarbeitende, Sozialberaterinnen und -berater, Ehrenamtliche und eine Ärztin zur Aufgabe gemacht, das Leben auf Hamburgs Straßen menschlicher zu machen.

Sie bieten Hilfe am Tag und in der Nacht. Der Mitternachtsbus versorgt mit dem Nötigsten an 365 Tagen im Jahr in der Hamburger Innenstadt. Im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose in Eimsbüttel bieten sie ein warmes, günstiges Mittagessen, die Möglichkeit zu duschen und eine Postadresse einzurichten, eine Sozialberatung und eine kostenlose ärztliche Sprechstunde an. Die Straßensozialarbeitenden sind tagsüber unterwegs und besuchen die obdachlosen Menschen an ihren Aufenthaltsorten. Alle Projekte sind zu fast 100% aus Spenden finanziert.

Kommentar Niclas Rabe:„Trotz des Regens war es ein sehr netter Termin. Es freut uns wirklich sehr, dass die Lazarus-Union dieses tolle Projekt unterstützt und Menschen, die sonst auf der Straße leben müssten, helfen – vielen Dank!“